Bei Gil geht alles Schlag auf Schlag

27 Sep, 2022

13-Jähriges Golf-Talent aus Ballern wurde kürzlich Saarlandmeister seiner Altersklasse. In der Liga spielt er schon bei den Erwachsenen.

Gil Schulien, 13, aus Ballern

BALLERN |(red) Der Tagesablauf des 13-jährigen Gil Schulien aus Ballern ist eng getaktet. Morgens Schule, nachmittags Hausaufgaben – und dann ab zum Golf-Park Weiherhof nach Nunkirchen. Und wenn kein Golf-Training angesagt ist, dann absolviert der 13-Jährige ein Fitnessprogramm des gemeinsamen Landeskaders Saarland/Rheinland-Pfalz, in den er im vergangenen Herbst berufen wurde.

Sein Talent untermauerte Schulien dieser Tage wieder bei den Saarlandmeisterschaften der Golf-Jugend. Beim Heimspiel in Nunkirchen benötigte der Ballerner 71 Schläge für den Kurs. Mit diesem Ergebnis wurde er Saarlandmeister der Altersklasse bis 14 Jahre – doch damit hätte er auch bei den 16- und 18-Jährigen den Titel gewonnen.

Kein Wunder also, dass Schulien auch schon mit Erwachsenen in der Herren-Mannschaft des Golf-Parks Weiherhof abschlägt – in der Oberliga, die vierthöchste Spielklasse in Deutschland. Im Herbst war er zudem zu einem viertägigen Sichtungslehrgang in den Golf-Club St. Leon-Rot eingeladen, dem deutschen Golf-Mekka in der Nähe von Heidelberg.

Als nächstes Turnier steht am kommenden Wochenende der Vorausscheid zur deutschen Meisterschaft in der Nähe von Bergisch-Gladbach an. Dort misst sich Gil Schulien mit den 100 besten Jugendlichen der Altersklasse 14 Jahre aus ganz Deutschland, um die Plätze für das Finale im September in der Nähe von Hamburg auszuspielen.

Schuliens aktuelles Handicap beträgt 3.4. Beim Abschlag mit dem Driver bleibt der Ball erst nach 270 Metern liegen. „Außergewöhnliche Werte“, sagt sein Heimtrainer Sergio Prior, Golf-Lehrer im Golf-Park Weiherhof. Mit Jan Pelz, Landeskadertrainer am Stützpunkt im Golf-Club Rheinhessen-Wissberg, hat Schulien noch einen weiteren erfahrenen Golf-Lehrer an seiner Seite, der Profi-Golfer und Mitglied im deutschen Nationalkader war.

Schule und Leistungssport miteinander zu vereinbaren, ist nicht immer leicht. Kurz stand die Idee im Raum, nach den Sommerferien zum Sportgymnasium am Rotenbühl nach Saarbrücken zu wechseln. Dort kommt der Stundenplan den Leistungssportlern entgegen. Doch auch am Gymnasium am Stefansberg (GaS) in Merzig, wo Schulien derzeit die 7. Klasse besucht, erfährt er Unterstützung. Und nach einem Gespräch mit Schulleitung und Lehrern entschloss sich Gil mit seinen Eltern, am GaS zu bleiben.

Sein Sporttalent konnte er vor zwei Wochen dann auch in einer anderen Disziplin zeigen, als er ohne besonderes Training mit zwei anderen Schülern des Gymnasiums saarländischer Schulmeister im Laufen in der Team-Wertung wurde. In der Einzelwertung belegte er Platz drei.

Fragt man Schulien, sind seine Ziele klar: In den nächsten ein bis zwei Jahren hofft er auf eine Berufung in den Nationalkader. Nach der Schule möchte er in die USA, um zu studieren und College-Golf zu spielen. Viele europäische Spitzen-Golfer gingen diesen Weg, um letztendlich Profi zu werden. Bis dahin ist es allerdings noch ein langer Weg.

Quelle: https://rp-sz-epaper.s4p-iapps.com/artikel/988371/23268101 

Weitere Beiträge:

Clubmeisterschaft 2022

Wir gratulieren unseren erfolgreichen Sieger/-innen bei der diesjährigen Clubmeisterschaft. Hier die Aufstellung der...

mehr lesen

WIR HABEN GOLD!

Der Golfpark Weiherhof erreicht Zertifizierungsstufe in Gold für erstklassiges Umwelt-Management und hat als erste...

mehr lesen